Gefahren der Weihnachtszeit

Aus aktuellem Anlass möchten wir hier vor Gefahren in der Weihnachtszeit, zum Beispiel Kerzen, und den daraus resultierenden Wohnungsbränden heinweisen.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, helfen sieben einfache Tipps der Feuerwehr, Brände zu verhindern:

 

  • Kerzen gehören immer in eine standfeste, nicht brennbare Halterung.
  • Stellen Sie Kerzen nicht in der Nähe von brennbaren Gegenständen oder an einem Ort mit starker Zugluft auf.
  • Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen – Unachtsamkeit ist die Brandursache Nummer eins!
  • Löschen Sie Kerzen an Adventskränzen und Gestecken rechtzeitig, bevor sie ganz heruntergebrannt sind.
  • Tannengrün trocknet mit der Zeit aus und ist dann umso leichter entflammbar – ziehen Sie solche Brandfallen rechtzeitig aus dem Verkehr.
  • In Haushalten mit Kindern sind elektrische Kerzen ratsam. Diese sollten den VDE-Bestimmungen entsprechen.
  • Achten Sie bei elektrischen Lichterketten – etwa auf dem Balkon – darauf, dass Steckdosen nicht überlastet werden.

In diesem Zusammenhang möchten wir als Feuerwehr Wächtersbach nochmal auf unsere Sicherheitstipps zu  Weihnachtlichen Gefahren hinweisen, dort wird ausführlich beschrieben, wie sich Gefahren durch Kerzen und dergleichen reduzieren lässt.

Auch hier helfen wieder Rauchmelder!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok