153 - Donnertsag, 15.12.11 - 07:14 Uhr - H klemm Y - VU eingeklemmte Person BAB

Einsatzbericht:

 

Zusammen mit 2 Rettungswagen und dem Notarzt machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg zur Autobahn in Fahrtrichtung Gelnhausen. Hier hatte sich im Auffahrtsbereich einen schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Nachdem sich die Rettungskräfte mühsam durch den Berufsverkehr gekämpft hatten, stellte sich an der Einsatzstelle schnell heraus das niemand eingeklemmt war. Leider gab es allerdings eine schwerstverletzte und fünf leicht verletzte Personen zu versorgen.

In der ersten Phase des Einsatzes machte dies eine Vollsperrung der Autobahn notwendig, was 6 km Stau zur Folge hatte. In Zusammenarbeit mit allen Einsatzkräften wurde sich jedoch bemüht schnell alle Verletzte zu versorgen und die Autobahn einspurig befahrbar zu machen.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:
ELW 1
HLF 20 / 16
HTLF 16 / 25
TLF 16 / 25
3 Rettungswagen
Notarzt
Autobahnpolizei

152 - Mittwoch, 14.12.11 - 16:42 Uhr - F2 - Feuer auf Balkon

Einsatzbericht:

 

Durch aufmerksame Gäste in einem Wächtersbacher Hotel wurde am Nachmittag ein Feuer auf dem Balkon des dritten Stockwerkes eines Mehrfamilienhauses entdeckt.

Bei der Ankunft der ersten Kräfte wurde im Hinterhof ein Kleinfeuer auf dem Balkon ausgemacht, da niemand die Wohnungstür öffnete und kein Schlüssel vorhanden war, verschaffte sich die Feuerwehr mittels einer tragbaren Leiter Zugang zum Balkon.

Das dortige Kleinfeuer war schnell gelöscht und die Gefahr beseitigt. Parallel wurde die Wohnungstür mit Spezialwerkzeug geöffnet um sicher zu gehen das sich niemand in der Wohnung befand.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:
HLF 20 / 16
HTLF 16 / 25
Rettungswagen
Polizei

151 - Samstag, 10.12.11 - 23:51 Uhr - H Gefahr 2 - Gefahrstoffaustritt Bieber

Einsatzbericht:

Während der Weinachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Wächtersbach wurde die Feuerwehr Wächtersbach zusammen mit den Feuerwehren der Gemeinde Bieber, dem ELW 2 der Feuerwehr Gelnhausen und einem Großaufgebot an Rettungsmitteln nach Bieber alarmiert. Es wurde ein Gefahrstoffaustritt in einer Gaststätte gemeldet.

Noch auf der Anfahrt bekamen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wächtersbach die Information, dass es sich vermutlich "nur" um Reizgas handelt. Die Einsatzkräften fuhren deshalb den Bereitstellungsraum an der Feuerwehr Bieber an.

Nach etwa einer halben Stunde wurde Reizgas als Grund für die vielen Verletzten bestätigt und die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wächtersbach konnten die Rückfahrt ins Sicherheitszentrum antreten.

 

Bericht Osthessen-News.de

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ELW 1
HTLF 16/25
GW-StrSpTr
ABC-ErkW
GW-G 2

146 - Samstag, 26.11.11 - 00:30 Uhr - H1 - Wasser in Gebäude

Einsatzbericht:

Durch die Leitstelle Main-Kinzig wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu nächtlicher Stunde in den Hainhofweg alarmiert. Dort hatte ein Bewohner Wasser im Kellergeschoss festgestellt.

Bei der Erkundung zeigte sich, dass im ganzen Kellergeschoss mehrere Zentimeter hoch Wasser stand. Als Quelle stellte sich eine defekte Heizungsanlage heraus.

Durch die Besatzung des HLF 20/16 wurde mit der Beseitigung des Wassers begonnen, nach rund 1 1/2 Stunden war auch dieser Einsatz beendet.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
GW-N

147 - Montag, 28.11.11 - 05:59 Uhr - F BMA Brandmeldealarm

Einsatzbericht:

In einem kunststoffverarbeitenden Betrieb hatte ein thermischer Brandmelder in der dortigen Lackieranlage Alarm ausgelöst. Die Einsatzkräfte konnten bei der Erkundung keine Auslöseursache erkennen. Die Anlage wurde an den Betreiber übergeben.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ELW 1
HLF 20 / 16

144 - Donnerstag, 24.11.11 - 01:31 Uhr - F1 Kleinfeuer

Einsatzbericht:

 

Auf der Bahnstrecke Fulda - Frankfurt kam es in der Nacht zum Donnerstag zu einem Böschungsbrand. Das Feuer wurde aus einem fahrenden Zug gemeldet, sodass die Einsatzstelle erst nach einer recht zeitaufwendigen Suche aufgefunden werden konnte.
Der Umstand, dass der diensthabende Notfallmanager der Deutschen Bahn in der Nähe wohnt und so die Einsatzkräfte einweisen konnte, erleichterte die Suche ungemein.
An der Einsatzstelle angekommen wurde das Feuer unter Vornahme eines Schnellangriffrohres zügig gelöscht. Für die Dauer der Löscharbeiten war der Zugverkehr angehalten worden.

 

Eingesetzte Kräfte:

HLF 20 / 16
Wächtersbach 01
Polizei + Bundespolizei
Notfallmanager der DB

143 - Freitag, 18.11.11 - 02:12 Uhr - F BMA Brandmelderalarm

Einsatzbericht:

Zuerst einmal war von einem Routineeinsatz auszugehen zudem die Leitstelle in der Nacht zum Freitag alarmierte.

An der Einsatzstelle angekommen änderte sich dies jedoch schnell. Durch den Einsatzleiter wurde bei einer ersten Erkundung eine Verrauchung des Gebäudes in der Wächtersbacher Industriestraße festgestellt.

Der bereitstehende Angriffstrupp ging umgehend zur Erkundung in das Gebäude vor, währenddessen wurden weitere Einsatzkräfte nachalarmiert.

Im Gebäude wurde eine mutmaßlich aufgebrochene Notausgangstür vorgefunden, es stellte sich heraus, dass durch den Einbruch eine Nebelanlage ausgelöst wurde, die widerum die automatische Brandmeldeanlage auslöste.

Das Gebäude wurde im Anschluss belüftet und an den Sicherheitsdienst übergeben.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20 / 16
ELW 1
HTLF 16 / 25
TLF 16 / 25
Lima
Polizei
Retttungswagen

142 - Mittwoch, 16.11.11 - 17:17 Uhr - H1 Betriebsmittelauslauf VU

Einsatzbericht:

Zu einem beinahe Frontalzusammenstoß kam es auf der Landstraße in Richtung Wittgenborn. Bei dem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen liefen aufgrund der massiven Zerstörung größere Mengen an Betriebsmittel aus.

Durch eine bereits vor Ort befindliche Polizeistreife, wurde die Feuerwehr nachgefordert.

Die Einsatzstelle wurde abgesichert, ausgeleuchtet und die Fahrbahn auf etlichen Metern gereinigt. Hierzu war teilweise auch eine Vollsperrung notwendig.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20 / 16
GW-Logistik
HTLF 16 / 25
Polizei

140 - Dienstag, 15.11.11 - F2 - brennt Radlader

Einsatzbericht:

Bei Bauarbeiten auf einem Gelände in der Industriestraße kam es am Morgen zu einem Unfall, der die Feuerwehr Wächtersbach mit dem Stichwort "brennt Radlader" auf den Plan rief.

Ein Radlader war vermutlich beim Rückwärtsfahren auf einer unbefestigten Böschung abgerutscht, hierbei wurde ein Baum mitgerissen, der wiederum auf eine angrenzende Transformatorstation der Deutschen Bahn fiel.

Durch den bei Aufprall verursachten Rauch ging man von einem Brand der Maschine aus und setzte einen Notruf ab.

Da für die Feuerwehr nach Aufklärung der Situation kein Handeln erforderlich war, konnte der Heimweg angetreten werden. Die Einsatzstelle wurde an den Notfallmanager der Deutschen Bahn übergeben.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20 / 16
HTLF 16 / 25
Polizei
Rettungsdienst
Notfallmanager

134 - Mittwoch, 26.10.11 - 11:21 Uhr - F BMA - Brandmeldeanlage

Einsatzbericht:

Durch die Leitstelle Main-Kinzig wurde heute Vormittag die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes in der Brückenstraße alarmiert.

Durch Dampfentwicklung lösten automatische Rauchmelder aus, dies war das Erkundungsergebnis, zu dem die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wächtersbach kamen.

Die Anlage, welche korrekt ausgelöst hatte, wurde zurückgestellt. Ein Eingreifen der Einsatzkräfte war nicht notwendig.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20 / 16
HTLF 16 / 25

133 - Donnerstag, 20.10.11 - 21:12 Uhr - H1 - First-Responder

Einsatzbericht:

Gerade von einer Räumungsübung im Globus Baumarkt zurückgekommen, wurde die Feuerwehr Wächtersbach angesprochen und zu einem Verkehrsunfall in der Friedrich-Wilhelm-Straße disponiert. Mit dem ELW 1 rückten 2 Einsatzkräfte als First-Responder aus.

An der Einsatzstelle zeigte sich, dass ein PKW gegen eine Mauer gefahren war. Ein Insasse war leicht verletzt und wurde durch die First-Responder und einen zufällig in seiner Freizeit vorbeifahrenden Mitarbeiter des Rettungsdienstes bis zum Eintreffen des Rettungswagen und Notarztes medizinisch versorgt.

Im weiteren Einsatzsatzverlauf wurde noch das HLF 20/16 nachgefordert, das die Einsatzstelle weiter absicherte und ausleuchtete.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ELW 1
HLF 20/16
1 Rettungswagen
1 Notarzteinsatzfahrzeug
1 Streife der Polizei

132 - Dienstag, 18.10.11 - 15:13 Uhr - F BMA

Einsatzbericht:

Zu einem automatischen Feueralarm in einem Wächtersbacher Industriebetrieb rückten die Einsatzkräfte am Dienstag Mittag aus. Noch auf dem Weg zur Einsatzstelle wurde durch die Leitstelle gemeldet, dass es sich mutmaßlich um einen abgefahrenen Sprinkler handele und die Anlage deswegen ausgelöst hatte.

Diese Meldung bestätigte sich kurze Zeit später an der Einsatzstelle. Jedoch war hier nicht "nur" ein Sprinkler abgefahren, die Wasserversorgung des gesamten Hallenabschnitts war durch die Karambolage betroffen und der Inhalt ergoss sich in den Produktionsbetrieb.

Mit Lappen und Ratschgurten hatten Mitarbeiter dafür gesorgt, dass der Wasseraustritt minimiert wurde, andere versuchten mit Besen dem Wasser her zu werden.

Nachdem der Bereich abgeschiebert war, wurde ein Auffangbehälter unter die Leckage gestellt und das Wasser mittels Tauchpumpe in die Kanalisation befördert. Nach der Rückstellung der Anlage, rückten die Einsatzkräfte ab. Um die Beseitigung des Wasserschadens kümmerte sich unterdessen der Betreiber, durch die Feuerwehr wurden ihm hierzu Tauchpumpe und Wassersauger überlassen.

 

Eingesetzte Kräfte:

HLF 20 / 16
GW - N

130 - Freitag, 07.10.11 - 15:55 Uhr - H1 - Betriebsmittelauslauf VU

Einsatzbericht:

 

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzuegen auf der BAB 66 in Fahrtrichtung Gelnhausen wurde die Feuerwehr Wächtersbach alarmiert. Im Auffahrtsbereich der Anschlussstelle Wächtersbach waren 4 Fahrzeuge kollidiert, zwei Insassen wurden leicht verletzt.
Aufgabe der Feuerwehr war es, an der durch die Polizei bereits gesicherten Einsatzstelle, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden und Fahrzeugteile einzusammeln, sodass der Verkehr möglichst zügig wieder fließen konnte.
Im Einsatzverlauf ereignete sich, mutmaßlich durch Gaffer, auf der Gegenseite ein weiterer Unfall, hier wurde niemand verletzt.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

 

HLF 20 / 16
HTLF 16 / 25
GW - N
Autobahnpolizei
1 Rettungswagen

128 - Mittwoch, 5.10.11 - 23:04 Uhr - F2 - brennt Gartenhütte

Einsatzbericht:

 

In direkter Nachbarschaft zum Feuerwehrgerätehaus Neudorf sollte am Mittwoch Abend eine Gartenhütte brennen, so die Einsatzmeldung der Leitstelle. Die innerhalb von wenigen Minuten eingetroffene Feuerwehr Neudorf erkundete die Lage und verlegte eine Angriffsleitung zum Objekt. Hierzu musste lediglich das Fahrzeug aus der Halle gefahren werden.
In der Gartenhütte brannte Gerümpel und sonstiges gelagertes Material. Das Feuer konnte durch die Kameraden aus Neudorf schnell abgelöscht werden, sodass die Einsatzkräfte aus Wächtersbach nicht mehr unterstützend eingreifen mussten.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

 

HTLF 16 / 25
HLF 20 / 16
TSF Neudorf
Wächtersbach 01 + 02
Rettungswagen
Polizei

127 - Samstag, 01.10.11 - 11:22 Uhr - F2 - Zimmerbrand

Einsatzbericht:

Zu einem Zimmerbrand in der Ostpreußenstraße wurde die Feuerwehr Wächtersbach am Samstag Vormittag durch die Leitstelle Main-Kinzig alarmiert.

Um genügend Atemschutzgeräteträger an der Einsatzstelle zu haben wurde vorsorglich die Feuerwehr Aufenau, durch den auf Anfahrt befindlichen ELW, zur Bereitstellung nachalarmiert.

Durch die Feuerwehr Wächtersbach wurde ein Trupp mit Atemschutz und einem C-Rohr im Innenangriff eingesetzt. Dabei stellte sich aber schnell heraus, dass nur eine Matratze im Obergeschoss brannte. Die Matratze wurde ins Freie gebracht und gelöscht. Danach konnten alle Einsatzkräfte die Rückfahrt ins Sicherheitszentrum antreten.

 

Eingesetze Fahrzeuge:

ELW 1
HLF 20/16
HTLF 16/25
GW-StrSpTr
1 Rettungswagen des DRK Gelnhausen
1 Polizeistreife
LF 10 / 6 Aufenau Anfahrt abgebrochen

126 - Dienstag, 27.09.11 - 20:11 Uhr - F1 - Kleinfeuer

Einsatzbericht:

Zu einem Kleinfeuer in der Heegstraße wurde heute die Feuerwehr Wächtersbach alarmiert. Das Kleinfeuer entpuppte sich als brennendes Dixi-Klo.

Da Kunststoff brannte, rüstete sich ein Trupp mit Atemschutz aus und löschte das Toilettenhäuschen mit dem Schnellangriff des HLF 20/16.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ELW 1
HLF 20/16

125 - Montag, 26.09.11 - 17:03 Uhr - F1 - Kleinfeuer

Einsatzbericht:

Zu einem brennenden Gerümpelhaufen musste die Feuerwehr Wächtersbach am späten Montag Nachmittag ausrücken. In der Kinzigstraße war der Haufen vermutlich durch Rückbauarbeiten an einer Gewerbeimmobilie entstanden.

Das Kleinfeuer wurde mittels Schnellangriff gelöscht.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20 / 16
HTLF 20 /25

124 - Freitag, 23.09.11 - 19:56 Uhr - F2 - Zimmerbrand

Einsatzbericht:

Während die Truppmann 2 Ausbildung im Wächtersbacher Sicherheitszentrum lief, wurden die Feuerwehren Aufenau und Wächtersbach, zusammen mit dem Rettungsdienst, zu einem Zimmerbrand in Aufenau alarmiert.

Durch die Feuerwehr Aufenau wurde ein Angriffstrupp vor dem Gebäude in Bereitstellung gehalten und die Wasserversorgung für einen möglichen Innenangriff aufgebaut. Durch den Einsatzleiter und einen Trupp mit Wärmebildkamera wurde das Dachgeschoss, indem es zu einer Rauchentwicklung kam, abgesucht. Nach kurzer Zeit konnte ein durchgeschmorter Eimer entdeckt werden der mutmaßlich für die Verrauchung verantwortlich war.

Da hier von keine Gefahr mehr ausging, konnten die ersten Kräfte die Einsatzstelle verlassen. Das Gebäude wurde quergelüftet und an den Hausbesitzer übergeben.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

ELW 1
HLF 20 / 16
HTLF 16 /25
TLF 16 /25

 

Feuerwehr Aufenau:

LF 10 / 6
GW

123 - Freitag, 16.09.11 - H1 - Überörtlicher Einsatz GW-G

Einsatzbericht:

 

Zu einer umgestürzten Rückemaschine im Gemeindegebiet Linsengericht wurden die Wächtersbacher Einsatzkräfte am Nachmittag nachalarmiert. Unglücklicherweise war diese in einem Wasserschutzgebiet der umgestürzt und so galt es an der Einsatzstelle, durch das auf dem Wächtersbach Gerätewagen Gefahrgut verladene Spezialgerät, die Kraftstoffbehälter der Forstmaschine zu entleeren, bevor das Bergeunternehmen das Fahrzeug aufrichten und verlastet konnte.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

 

GW-G

HTLF 16 / 25

ELW 1

121 - Montag, 12.09.11 - 17:30 Uhr - F2 - Nachbarschaftliche Löschhilfe

Einsatzbericht:

Durch die Feurwehr Bad Orb wurden die Feuerwehren aus Wächtersbach und Bad Soden-Salmünster zu einem Gebäudebrand in Bad Orb nachalarmiert.

In Bad Orb brannte ein leerstehendes Gebäude am Salinenplatz und durch die Feuerwehr Bad Orb wurden weitere Einsatzkräfte nachgefordert, ebenso eine weitere Drehleiter. Die Feuerwehr Wächtersbach stellte 3 Trupps unter Atemschutz, die im Innenangriff das Gebäude absuchten und verbliebene Brandnester löschten.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
TLF 16/25
WLF mit AB Logistik /  Wasserförderung

119 - Montag, 05.09.11 - 16:12 Uhr - F1 - Kleinfeuer

Einsatzbericht:

Zu einem Kleinfeuer im Bereich der Hesseldorfer Straße wurde die Feuerwehr Wächtersbach alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich heraus, dass es sich um ein nicht angemeldetes Feuer auf einem Grundstück handelte. Der Eigentümer wurde durch die Feuerwehr aufgefordert, das Feuer ausgehen zu lassen.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF 20/16
HTLF 16/25
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok