Einsatzbericht Juli 2018

 
Im Juli wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 12 Einsätze abgearbeitet.

Am 03.07. um 23:12 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage eines SB-Warenhauses in der Main-Kinzig-Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.de

Am 05.07. um 20:05 Uhr wurde die Feuerwehr Hesseldorf zu einem Kleinbrand in die Kleegartenstraße alarmiert. Das Feuer wurde gelöscht. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 10.07. um 08:05 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Wohnanlage in der Roßlebener Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 08:35 Uhr wurde die Feuerwehr Hesseldorf zu einem Hilfeleistungseinsatz in der Aue alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 14.07. um 09:29 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Brandgeruch in eine Wohnanlage in der Roßlebener Straße alarmiert. Vor Ort wurde ein Defekt an einem technischen Bauteil festgestellt. Die Feuerwehr musste allerdings nicht mehr eingreifen. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 19.07. um 09:43 Uhr wurden die Feuerwehren aus Leisenwald, Waldensberg und Wittgenborn zu einem PKW-Brand in die Fürstenhofstraße alarmiert. Der Brand wurde gelöscht. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug.

Am 20.07. um 11:44 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach mit dem Stichwort „Person unter Zug“ an die Bahnstrecke im Stadtbereich von Wächtersbach alarmiert. Die Person wurde wohlauf an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 25.07. um 22:04 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aufenau und Wächtersbach zu einem Alarm eines Heimrauchmelders in die Leipziger Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge der Feuerwehr Aufenau und 3 Fahrzeuge der Feuerwehr Wächtersbach.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok