Einsatzbericht Oktober 2017

Durch die Feuerwehren aus Wächtersbach wurden im Oktober 12 Einsätze abgearbeitet.

Am 04.09. um 15:03 Uhr wurden die Feuerwehren aus Leisenwald, Waldensberg, Wittgenborn und Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage eines Betriebs in Leisenwald alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug der Feuerwehr Wittgenborn und Wächtersbach.

Am 06.10. um 12:12 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Wohnanlage für betreutes Wohnen in der Roßlebener Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 10.10. um 09:30 Uhr war 1 Fahrzeug am Schloss in Wächtersbach im Einsatz, dort mussten ausgelaufene Betriebsmittel aus einem Baustellen-LKW aufgenommen werden.

Um 14:37 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße in Richtung Neuwirtheim alarmiert. Personen waren nicht im Fahrzeug eingeschlossen, es musste nur die Einsatzstelle abgesichert werden. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 18.10. um 22:09 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Kleinfeuer in den Schützenweg alarmiert. In einer Hofeinfahrt brannten Grünabfälle. Das Feuer wurde gelöscht. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 23.10. um 18:39 Uhr wurden die Feuerwehren aus Neudorf und Wächtersbach zum Alarm einer Brandmeldeanlage eines Betriebes am Rosengarten alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug.

Am 24.10. um 15:27 Uhr wurden die Feuerwehren aus Weilers und Wächtersbach zu einem Kleinbrand in der Neudorfer Straße alarmiert. Das Feuer wurde gelöscht. Im Einsatz war 1 Fahrzeug der Feuerwehr Wächtersbach.

Jugendfeuerwehr spielt bei Völkerballturnier mit

Unsere Jugendfeuerwehr war mit zwei Mannschaften beim Völkerballturnier des Unterverbandes der Jugendfeuerwehren in Hasselroth-Niedermittlau vertreten.

Dabei holte die 1. Mannschaft einen guten 4. Platz.

Du bist zwischen 10 und 17 Jahren alt und hast Interesse an einer lustigen und interessanten Freizeitgestaltung?
Dann komm vorbei, wir treffen uns jeden Montag zwischen 19 und 20 Uhr im Gerätehaus der Freiwiligen Feuerwehr Wächtersbach in den Gelnhäuser Straße (neben der Schule).

Einsatzbericht August & September 2017

Durch die Feuerwehren aus Wächtersbach wurden im August 16 Einsätze und im September 7 Einsätze abgearbeitet.

Am 02.08. um 18:45 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Ölspur in die Gettenbacher Straße alarmiert. Die Ölspur wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 03.08. im 15:29 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aufenau und Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in der Frankfurter Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug.

Am 05.08. um 14:27 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der BAB 66 in Fahrrichtung Gelnhausen alarmiert. Im verunfallten Fahrzeug war jedoch keine Person eingeschlossen. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Rettungsdienst unterstützt. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 07.08. um 12:07 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wittgenborn und Wächtersbach zu einem Kleinfeuer in Wittgenborn alarmiert. Vor Ort wurde ein unangemeldetes Feuer vorgefunden. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden. Im Einsatz waren jeweils 1 Fahrzeug.

Am 12.08. um 10:13 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Ölspur am Bahnhof alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 15:21 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aufenau, Wächtersbach, dem Rettungsdienst sowie den Feuerwehrtauchern aus Maintal zu einer Person in der Kinzig im Bereich der Brücke der B276 alarmiert. In diesem Bereich waren mehrere Kanus einer Ausflugsgruppe gekentert. Insgesamt wurden 2 Personen an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Aufenau sowie 5 Fahrzeuge der Feuerwehr Wächtersbach.

Um 18:06 Uhr wurde die Feuerwehr Aufenau zu einem Hilfeleistungseinsatz in die Leipziger Straße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 18.08. um 20:34 Uhr wurde die Feuerwehr Aufenau zu einem Kleinfeuer im Bereich der Kreisstraße zwischen Aufenau und Bad Orb alarmiert. Das Feuer wurde gelöscht. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 22.08. um 18:45 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Brand in der Industriestraße in Birstein alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 25.08. um 19:56 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Baum auf Straße in die Wolfsgrabenstraße alarmiert. Der Baum wurde entfernt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 26.08. um 18:29 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem im PKW eingeschlossenen Kind auf dem Globus Parkplatz alarmiert. Das Kind wurde befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Um 19:00 Uhr wurde durch die Feuerwehr Aufenau ein Brandsicherheitsdienst durchgeführt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 10.09. um 07:26 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Einsatz in Bad Soden-Salmünster alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Ab 09:00 Uhr wurden durch die Feuerwehren Hesseldorf und Neudorf im Rahmen von Kinzigtal Total 2017 Straßensperrungen durchgeführt.

Am 15.09. um 08:40 Uhr wurden die Wasserwerke der Stadt Wächtersbach mit einem Fahrzeug bei Reinigungsarbeiten unterstützt.

Am 19.09. um 08:53 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wächtersbach und Aufenau zu einem Kleinfeuer nach Aufenau alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug.

Am 29.09. um 12:04 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Alarm der Brandmeldeanlage eines Altenheimes in der Chatilloner Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Kinzigtal Total bei der Feuerwehr Wächtersbach

Am kommenden Sonntag, 10.09.2017, gibt es ab 10:00 Uhr bei der Feuerwehr Wächtersbach in der Gelnhäuser Straße die Möglichkeit, sich vor der Weiterfahrt zu stärken.

Wir verkaufen wieder neben kühlen Getränken auch heiße Würstchen.

Alle Einnahmen werden durch den Förderverein der Feurwehr Wächtersbach e.V. verwendet, um die Ausbildung der Einsatzabteilung zu unterstützen.

Einsatzbericht Juli 2017

 
Durch die Feuerwehren aus Wächtersbach wurden im August 12 Einsätze abgearbeitet.

Am 07.07. um 06:17 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach in die Poststraße alarmiert. Dort war ein Schornstein eines Gebäudes teilweise abgestürzt. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden, da durch den Eigentümer ein Dachdecker verständigt wurde. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 10.07. um 08:20 Uhr wurde die Feuerwehr Aufenau zu einem Wasserschaden in einem Gebäude in der Frankfurter Straße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 11.07. um 21:10 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wächtersbach und Neudorf zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in Neudorf alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren

Am 12.07. um 20:41 Uhr wurde die Feuerwehr aus Aufenau zu einer Ölspur in die Leipziger Straße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 18.07. um 12:53 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wächtersbach und Neudorf zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in Neudorf alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren

Am 26.07. um 16:05 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Ölspur in die Industriestraße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 27.07. um 13:04 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Hilfeleistung in die Wittgenborner Straße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 28.07. um 18:44 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Brand einer Gewerbehalle in Sterbfritz alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 29.07. um 21:56 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Brand eines Wohnhauses auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Vollmerz alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 30.07. um 02:56 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Brand einer Scheune in Breitenbach alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Einsatzbericht Juni 2017

 
Durch die Feuerwehren aus Wächtersbach wurden im Juni 11 Einsätze abgearbeitet.

Am 12.06. um 12:16 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aufenau und Wächtersbach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Kreisstraße in Richtung Bad Orb alarmiert. Die Person war bei Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Fahrzeug befreit, Einsatzstelle wurde abgesichert. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug der Feuerwehr Aufenau.

Am 15.06. um 10:00 Uhr wurde durch die Feuerwehr Wächtersbach die Fronleichnamsprozession in Wächtersbach abgesichert, zeitgleich wurde in Aufenau durch die Feuerwehr Aufenau dort die Prozession abgesichert.

Am 16.06. um 10:51 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in der Brückenstraße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 20.06. um 13:01 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Verkehrshindernis zwischen Aufenau und Neudorf alarmiert. Das Hindernis wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 15:49 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem LKW-Brand in der Bahnhofsstraße alarmiert. Der LKW wurde gelöscht und ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Geschäftshaus konnte verhindert werden. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge.

Am 23.06. um 20:45 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Türöffnung in Amtshilfe für die Polizei alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 26.06. um 20:07 Uhr wurde die Feuerwehr Waldensberg zu einer Hilfeleistung in die Bonnetstraße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 28.06. um 13:56 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Ölspur in die Main-Kinzig-Straße alarmiert. Es wurde keine Ölspur festgestellt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 29.06. um 20:54 Uhr wurde die Feuerwehr Neudorf zu einer Hilfeleistung in die Aufenauer Straße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Einsatzbericht März 2017

header serie einsatzbericht

 
Im März wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 13 Einsätze abgearbeitet.

Am 02.03. um 19:22 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst in die Poststraße alarmiert. Die Tür wurde gewaltsam geöffnet. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 07.03. um 12:06 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst in die Bahnhofsstraße alarmiert. Die Tür war beim Eintreffen bereits offen. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 12.03. um 17:12 Uhr wurden die Feuerwehren aus Aufenau und Wächtersbach zu einem Kellerbrand in der Regensburger Straße alarmiert. Dort brannte es im Keller eines Wohngebäudes. Durch insgesamt 2 Trupps unter Atemschutz wurde der Brand gelöscht und das Wohnhaus anschließend belüftet. Im Einsatz war 1 Fahrzeug der Feuerwehr Aufenau sowie 4 Fahrzeuge der Feuerwehr Wächtersbach.

Am 18.03. um 14:50 Uhr wurde die Feuerwehr Aufenau zu einer Ölspur im Bereich der Frankfurter Straße alarmiert. Die Ölspur wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 25.03. um 18:05 Uhr wurde die Feuerwehr Waldensberg zu einem Kleinbrand im Bösweg alarmiert. Das Feuer wurde gelöscht. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 26.03. um 13:45 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Wohnanlage für behinderte Menschen in der Roßlebener Straße alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Täuschungsalarm. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Um 15:15 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße in Richtung Neuwirtheim alarmiert. Ein PKW war gegen einen Wasserauslass geprallt. Durch die Feuerwehr Wächtersbach wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Rettungsdienst bei der Versorgung der 3 Patienten unterstützt. Diese wurden unter anderem mit 2 Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser transportiert. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge.

Am 25.03. um 18:05 Uhr wurde die Feuerwehr Leisenwald zu einem Kleinbrand in den Bösweg alarmiert. Das Feuer wurde gelöscht. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 31.03. um 09:18 Uhr wurde die Messkomponente der Feuerwehr Wächtersbach zu einem Gefahrgutunfall in Steinau alarmiert. Dort war im Bereich eines Kesselwagens ein Flüssigkeitsaustritt festgestellt worden. Durch die Messkomponente wurden verschiedene Messungen durchgeführt. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

1. April-Meldung

Eine kleine Auflösung an dieser Stelle: Das war unsere 1. April-Meldung.
Auch wenn es für die Feuerwehren tatsächlich immer schwerer wird, aktuelle Wohnungs-/Haustüren mit den Werkzeugen der Feuerwehr aufzubrechen.

Neue Technik zur gewaltsamen Türöffnung eingeführt

Feuerwehr Wächtersbach reagiert auf immer sicher werdende Haustüren

April Bild 3

Für die Feuerwehren in Deutschland stellt es einen Widerspruch dar - auf der einen Seite berät die Polizei die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland, damit diese ihre Wohnungen sicherer machen, um es Einbrechern immer schwerer machen sollen, auf der anderen Seite soll die Feuerwehr im Notfall möglichst schnell eine Tür aufbrechen - um einen Brand zu bekämpfen oder um medizinische Hilfe leisten zu können.

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Aufklärungsarbeit der Polizei gut funkioniert. Fenster und Türen werden immer sicherer (WK2-Verglasung und ähnliches) und die Feuerwehr hat das Nachsehen.

April Bild 1Aus diesem Grund gab es in der Feuerwehr Wächtersbach verschiedene Überlegungen, wie mit dieser Situation umgegangen werden soll. Nachdem bereits 2015 ein Türöffnungsseminar auf Standortebene durchgeführt wurde, zeigte sich aber, dass dieses noch nicht reicht; mit den dort zur Anwendung kommenden Brechwerkzeugen waren teilweise Türen nicht zu öffnen. Durch einen Feuerwehrkameraden konnte danach der Kontakt zu einem privaten Sicherheitsdienstleister hergestellt werden, der sich darauf spezialisiert hat, Türen aufzusprengen.

April Bild 2Dabei kommt eine spezielle Sprengmasse zum Einsatz, welche flexibel geformt und an verschiedenen Oberflächen angebracht werden kann, quasi wie Knetmasse. Sehr positiv für die Anwendung bei der Feuerwehr ist der geringe Sicherheitsabstand sowie die gut kontrolierbare Sprengrichtung. Die Sprengmasse wird anschließend durch ein Kabel mit einer Auslösevorrichtung verbunden.

Im Rahmen einer ersten Schulung bei der Feuerwehr Wächtersbach konnte durch einen Ausbilder des Sicherheitsdienstleister (dieser möchte auf dem Foto nicht erkannt werden) das Aufsprengen einer Tür vermittelt werden. Hierfür stand eine defekte Außentür der Feuerwache zur Verfügung, welche anschließend direkt gegen eine neue Tür ersetzt wurde.

Dabei hat sich gezeigt, dass das Aufsprengen von Türen einfach, schnell und ohne große Beschädigungen am Gebäude möglich ist. Aus diesem Grund wurden bereits Gelder im Haushalt der Stadt Wächtersbach eingestellt, um für alle 8 Feuerwehren der Stadt Wächtersbach ein Set zum Aufsprengen von Türen anschaffen zu können. Entsprechend der bisherigen Planung soll die Anschaffung bis Ende 2017 erfolgt sein.

 

Einsatzbericht Februar 2017

header serie einsatzbericht


Im Februar wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 8 Einsätze abgearbeitet.

Am 10.02. um 12:22 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Wohnhausbrand in der Hochstraße in Brachttal alarmiert. Dort wurden der Abrollbehälter Atemschutz sowie Atemschutzgeräteträger alarmiert. Die Kameraden der Feuerwehren aus Brachttal wurden bei ihrem Einsatz unterstützt. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 16.02. um 11:40 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Gasaustritt in der Industriestraße alarmiert. Dort wurde durch eine Besatzung eines Rettungswagens im Rahmen der Behandlung einer erkrankten Person eine erhöhte Kohlenstoffmonoxidkonzentration (CO) in einer Lagerhalle festgestellt. Während durch den Rettungsdienst die betroffenen Personen versorgt wurden, wurde durch die Feuerwehr Wächtersbach die Lagerhalle mittels Mehrgasmessgeräten kontrolliert. Die Ursache wurde im Bereich einer Heizung vermutet und dementsprechend die Heizung ausgeschaltet sowie das Gebäude gründlich belüftet.

Um 11:46 Uhr, zeitgleich zum Ausrücken des ersten Fahrzeuges zum Gasaustritt in der Industriestraße wurde durch die Leitstelle der Alarm einer Brandmeldeanlage eines Wohnheimes in der Roßlebener Straße alarmiert. Im Rahmen der weiteren Erkundung zeigte sich, dass es sich hierbei um einen Fehlalarm handelte.

Insgesamt warben bei den beiden Einsätze 4 Fahrzeuge der Feuerwehr, 3 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug sowie 1 Rettungshubschrauber im Einsatz.

Am 18.02. um 08:25 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Hilfeleistung in die Lauterbacher Straße alarmiert. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 21.02. um 20:04 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem ausgedehnten Gebäudebrandes in der Bahnhofstraße in Gelnhausen alarmiert. Dort wurden weitere Atemschutzgeräte benötigt.

Um 01:30 Uhr wurde die Feuerwehr Hesseldorf zur Unterstützung alarmiert. Dort wurden weitere Atemschutzgeräteträger benötigt, da die vorhandenen Einsatzkräfte teilweise aufgrund der langen Einsatzdauer abgelöst werden mussten. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 26.02. ab 12:30 Uhr wurde das Sicherheitszentrum der Feuerwehr Wächtersbach im Rahmen des Faschingsumzuges in Wächtersbach besetzt. Wie in den letzten Jahren wurde im Sicherheitszentrum die Technische Einsatzleitung (TEL) in Betrieb genommen und zentral die Koordination von Feuerwehr, Sanitätsdienst des DRK, der Polizei, dem WCV als Veranstalter sowie der Leistelle für Feuerwehr und Rettungsdienst übernommen. Hier galt es insgesamt 10 Personen medizinische Hilfe im Rahmen des Faschingsumzuges zukommen zu lassen. Dabei musste ein Fahrzeug der Feuerwehr zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach dem eigentlichen Umzug ausrücken.

Einsatzbericht Januar 2017

header serie einsatzbericht

 
Im Januar wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 15 Einsätze abgearbeitet.

Am 01.01. um 01:58 Uhr wurde der Abrollbehälter Atemschutz zu einem Heuballenbrand nach Altenhaßlau alarmier. Dort wurden weitere Atemschutzgeräte benötigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 14:17 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Kleinbrand in der Wolfsgrabenstraße alarmiert. Hier hatte ein Komposthaufen Feuer gefangen und wurde durch einen Trupp mit einem Strahlrohr abgelöscht. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 11.01. um 05:28 Uhr wurden die Feuerwehren aus Neudorf und Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in Neudorf alarmiert. Hierbei handelte es sich um einen Täuschungsalarm, die Feuerwehr musste nicht tätig werden. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug je Feuerwehr.

Am 13.01. um 02:36 Uhr wurde die Feuerwehr Hesseldorf zu einem Verkehrshindernis auf der B276 Richtung Wächtersbach alarmiert. Das Hindernis wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Um 05:19 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem weiteren Verkehrshindernis in Richtung Aufenau alarmiert. Hier wurde kein Hindernis vorgefunden. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 18.01. um 08:45 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Ölspur in der Ghettenbacher Straße alarmiert. Die Ölspur wurde beseitigt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 22.01. um 12:55 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Hilfeleistungseinsatz auf der B276 alarmiert. Hier wurde ein verletzter Bussard aufgesammelt und der tiermedizinischen Versorgung zugeführt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Winterwanderung der Einsatzabteilung

 

Am vergangenen Samstag, 21.01.2017, fand die alljährliche Winterwanderung der Einsatzabteilung der Feuerwehr Wächtersbach statt. Die Aktiven absolvierten im herrlichen Winterwetter eine etwa 15 Kilometer lange Tour. An einer Forsthütte gab es einen kurzen Stopp um sich an mitgebrachten Leckereien für den Heimweg stärken zu können.

Einsatzbericht Dezember 2016

header serie einsatzbericht


Im Dezember wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 12 Einsätze abgearbeitet.

Am 01.12. um 13:33 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Brand im Gängelchen alarmiert. Durch einen Ofen wurden Teile einer Holzbalkendecke entzündet. Der Brand wurde gelöscht und die Decke auf Glutnester abgesucht. Zur Unterstützung wurden die Feuerwehr aus Hesseldorf nachgefordert. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge aus der Innenstadt sowie 1 Fahrzeug aus Hesseldorf.

Um 19:30 Uhr erfolgte eine erneute Kontrolle der Brandstelle durch die Feuerwehr Wächtersbach mit einer Wärmebildkamera.

Am 05.12. um 09:26 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Unfall mit einem Personenzug auf der Bahnstrecke Wächtersbach Richtung Fulda alarmiert. Dabei konnte nur noch der Tod der vom Zug überrollten Person festgestellt werden. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge.

Am 14.12. um 09:52 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem PKW-Brand nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 66 in Fahrtrichtung Frankfurt alarmiert. Bereits bei der Ankunft an der Einsatzstelle war klar, dass kein Fahrzeug brannte. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 20.12. um 13:35 Uhr wurden die Feuerwehren aus Wittgenborn und Wächtersbach zu einem brennenden Fahrzeug nach einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Wittgenborn und Spielberg alarmiert. Auch hier brannte kein Fahrzeug. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Wittgenborn und 1 Fahrzeug der Feuerwehr Wächtersbach.

Am 23.12. um 18:24 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Brand in der Bahnhofstraße alarmiert. Innerhalb einer Scheune wurde ein Kleinbrand lokalisiert und durch einen Trupp unter Atemschutz gelöscht. Anschließend wurde der Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Im Einsatz waren 4 Fahrzegue.

Am 27.12. um 16:28 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Rauchentwicklung in die Vogelsbergstraße alarmiert. Hier wurden durch einen Anwohner Grünabfälle verbrannt und im weiteren Verlauf das Feuer eigenständig gelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz war 1 Fahrzeug.

Am 31.12. um 19:18 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zusammen mit der Drehleiter aus Bad Orb und dem Rettungsdienst zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr in der Roßlebener Straße alarmiert. In einer Wohnung brannte ein Mülleimer, welcher durch Personen im Haus bei Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht war und die Bewohnerin der Wohnung war bereits ins Freie verbracht worden. Durch die Feuerwehr wurde das Gebäude belüftet und die Bewohnerin an den Rettungsdienst übergeben. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge der Feuerwehr Wächtersbach sowie 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Bad Orb.

Sammlung der Weihnachtsbäume

Am 07.01.2017 werden in der Innenstadt durch die Mitglieder der Feuerwehr Wächtersbach e.V. ab 12 Uhr die Weihnachtsbäume eingesammelt.

Alle eingesammelten Spenden werden zur Anschaffung von neuer Schutzkleidung für die Einsatzabteilung verwendet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok