Einsatzfahrzeuge

Kommandowagen - KdoW

Als Fahrzeug für Führungskräfte steht der KdoW zur Verfügung.

Die Ausrüstung besteht aus einem Feuerlöscher um kleine Brände zu löschen, einer Notfalltasche um Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisten zu können und verschiedenen Nachschlagewerken.

elw_1_2_20090211_1277084164elw_1_3_20090211_1008753819
Fahrgestell MB C-Klasse
Aufbau Binz
Baujahr 1991
   

 

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug ist das am meisten eingesetzte Fahrzeug der Feuerwehr Wächtersbach.

Es besitzt neben einem Löschwassertank und einer Feuerwehrkreiselpumpe mit 2000 L/min Förderleistung eine an die Pumpe angeschlossene CAFS Druckluftschaumanlage. Desweiteren sind auf dem HLF 20/16 ein kompletter hydraulischer Rettungssatzung, eine Arbeitsplattform für die LKW-Rettung, Erdungsmaterial für den Fahrdraht der Bahnlinie und Ausrüstung zur Absturzsicherung eines Trupps vorhanden.

mehr lesen


hlf_20-16_1hlf_20-16_5
Fahrgestell MB  Atego
Aufbau Ziegler
Löschwassertank 1.600 L
Baujahr 2003

 

Hilfeleistungstanklöschfahrzeug HTLF 16/25

Das HTLF 16/25 ist ein in Eigenarbeit modifiziertes TLF 16/25. Mit der Zeit wurde ein Hydraulikaggregat mit "Schere & Spreizer" und einem Stromerzeuger verlastet. 2010 kam noch ein Teclite Lichtmast hinzu.

Das HTLF 16/25 rückt in der Regel als 2. Fahrzeug aus, da es unter anderem einen Überdrücklüfter mit zur Einsatzstelle transportiert. Bei der Absicherung von Einsatzstellen leistet es auch wertvolle Dienste, da das Heck des HTLF mit eine reflektierenden Folie beklebt und ein Triplitz montiert wurde.

htlf_16-25_1_20090211_1835173567htlf_16-25_20090211_1773384435
Fahrgestell Mercedes Benz 1224
Aufbau Ziegler
Löschwassertank 2.500 L
Baujahr 1994

 
Löschgruppenfahrzeug LF 10

Das LF 10 wurde 2016 als Ersatz für ein bestehendes TLF 16/25 beschafft.

Das Fahrzeug durch die Beteiligung an der Ausschreibung des Landes Hessen beschafft und konnte somit deutlich günstiger angeschafft werden.

Das Fahrzeug verfügt neben der üblichen Ausrüstung zur Brandbekämpfung über einen elektrischen Hochleistungslüfter und ein herausnehmbares Modul Wasserschaden. Anstelle dieses Moduls kann alternativ auch eine Tragkraftspritze verlastet werden.

mehr lesen

Fahrgestell MAN TGM 13.250
Aufbau Ziegler
Löschwassertank  1.200 L
Baujahr  2016

 
Gerätewagen Strahlenspürtrupp - GW StrSpTr

2006 wurde durch den Gerätewagen Strahlenspürtrupp ein anderer GW StrSpTr ersetzt, der aufgrund seines Alters nicht mehr einsatzfähig war.

Mit dem Fahrzeug ist es möglich, Umgebung und Menschen auf eine Kontamination mit Strahlung zu überprüfen. Dazu steht eine umfangreiche Ausrüstung an Strahlenmessgeräten zur Verfügung. Ein 4-Gas-Messgerät rundet die Ausstattung ab.

IMG_3684_kleingeraetewagen_strahlenspuertrupp_2_20090211_1805881706
Fahrgestell Mercedes Benz Sprinter
Aufbau Binz
Löschwassertank  /
Baujahr 2006

 

ABC Erkundungskraftwagen - ABC ErkW

2010 wurde der ABC ErkW durch den Bund in Wächtersbach stationiert. Diese Fahrzeuge wurden nach 9/11 durch die Bundesrepublik Deutschland beschafft und an ausgewählte Feuerwehren übergeben.

Mit diesen Fahrzeugen ist es möglich radioaktive, biologische und chemische Stoffe zu dedektieren. Im Gegensatz um StrSpTr-Fahrzeug ist dies auch während der Fahrt möglich.

DSC01008_kleinIMG_3679_klein
Fahrgestell Fiat Ducato
Aufbau  
Baujahr 2003
   

 

Gerätewagen Gefahrgut - GW-G

Der Gerätewagen Gefahrgut kommt meistens bei Einsätzen mit verunglückten LKW zum Einsatz, die Gefahrgut geladen haben, aber auch bei größeren Kraftstofftanks, die undicht sind.

Auf dem Fahrzeug ist eine umfangreiche Ausstattung an Schutzkleidung, Arbeitsmaterialien, Nachschlagewerke und zur Dekontamination der eingesetzten Einsatzkräfte vorhanden.

geraetewagen_gefahrgut_1_20090211_1732805367geraetewagen_gefahrgut_2_20090211_1140256762
Fahrgestell Mercedes Benz
Aufbau Schmitz
Baujahr 1995
   

 

Gerätewagen Nachschub - GW-N

Der Gerätewagen Nachschub wird zum transport aller möglichen Gegenstände eingesetzt.

Durch den GW-N können verschiedene Rollcontainer zur Einsatzstelle transportiert werden. Hier sind z.B. Rollcontainer oder Gitterboxen mit Rüstholz, Schmutzwasserpumpen, Ölbindemitteln oder Sandsäcken in der Feuerwehr vorhanden.

Auch dient das Fahrzeug dazu, verschmutzte Ausrüstung zur Reinigung zurück zum Gerätehaus zu transportieren.

geraetewagen_nachschub_1_20090211_1507826479geraetewagen_nachschub_2_20090211_1423179925
Fahrgestell MB Sprinter
Aufbau Serienfahrzeug
Baujahr 1994
   

 

Wechselladerfahrzeug - WLF

Das Wechselladerfahrzeug wurde 2010 gebraucht von einer Spedition aufgekauft und dann größtenteils in Eigenleistung umgebaut. Die Beklebung wurde durch Wagner projekte durchgeführt.

An Abrollbehältern (AB) stehen momentan zur Verfügung:

AB Mulde, AB Wasserförderung & Logistik mit Schlauchmaterial, Tragkraftspritzenpumpen und Schaummittel sowie ein AB Bahn mit Ausrüstung im bei Unfallen im Gleisbereich tätig zu werden.

WLF1WLF4
Fahrgestell MAN TGA 28.433
Aufbau Gerken
Baujahr 2007
   

 
Abrollbehälter Mulde

 

Der Abrollbehälter Mulde dient der Feuerwehr Wächtersbach zur Logistik, hiermit lassen sich zum Beispiele Sandsäcke bei Hochwasserlagen transportieren.

Auch zahlreiche andere Aufgbaen sind mit diesem Einsatzgerät machbar. So wird zum Beispiel eine Plane mitgeführt um die Mulde als 13qm³ Wasserpuffer nutzen zu können.

Länge 6,90m, steile Außenwände zum Transport von Gitterboxen,.

wlf3 20110921 1102793992
Fahrgestell

Aufbau  
Baujahr 2010
   

 

Abrollbehälter Wasserförderung / Logistik

Der Abrollbehälter Wasserförderung ist zur besseren Geräteentnahme mit sogenannten Springrollos ausgestattet. Verlastet sind:

- 2000 Liter Schaummitel
- CO² Löscher
- 1200 m B-Schlauch in Buchten
- Material zur Einrichtung eine Wasserentnahmestelle

dsc03783 20120716 2021180470
Fahrgestell

Aufbau

Baujahr

   

 

Abrollbehälter Bahn

Da im Main-Kinzig-Kreis unter anderem der längste Eisenbahntunnel Deutschlands zu finden ist und das Streckennetz eines der meist befahrenden in Europa ist, ist wurde seitens der Behörden ein Konzept zur Gefahrenabwehr erstellt.
So sind zwei Abrollbehälter (Wächtersbach und Hanau) sowei ein Gerätewagen Bahn (Sterfritz) durch den Main-Kinzig-Kreis eigens hierfür beschafft worden. 

mehr lesen
dsc03792 20120716 1587810625
Fahrgestell  
Aufbau Jerg
Baujahr 2011
   

 

Abrollbehälter Atemschutz

Durch die längliche Ausdehnung des Landkreises war es bisher nicht möglich vom Standort Hanau (hier steht der 2. AB-Atemschutz des MKK) alle Kommunen in der gesetzlichen Hilfsfrist von 30 Minuten erreichen zu können. Bei der Firma Ziegler konnte ein gebrauchter Abrollbehälter gekauft werden. Nach einigen Umbau und Instandsetzungsarbeiten wurde der Container im Februar 2012 in Dienst genommen.

mehr lesen
dsc03802 20120716 2095267642
Fahrgestell  
Aufbau Ziegler ZFT
Baujahr 2008
    

 

 

Ehemalige Fahrzeuge

 

Gerätewagen Licht - GW Licht

Der Gerätewagen Licht ist mit einem VW Käfer-Motor zur Stromerzeug und mit einem Lichtmast mit 6 fest installierten Scheinwerfen ausgestattet.

Er kommt bei länger andauernden Einsätzen sowie immer Nachts zum Ausleuchten von Einsatzstellen zum Einsatz.

Auch kann über den GW-Licht die Notstromversorgung des Sicherheitszentrums gewährleistet werden.

geraetewagen_licht_1_20090211_1728088068geraetewagen_licht_2_20090211_1631745796
Fahrgestell Hannomag Henschel
Aufbau Polyma
Baujahr 1971
   

 

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

Seit 1978 ist das TLF 16/25 bei der Feuerwehr Wächtersbach im Einsatz.

Ausgestattet mit einem 2500 Liter großem Löschwassertank und einer Pumpleistung von 1600 L/min kommt es immer noch bei Flächen- und Waldbänden zum Einsatz, wenn ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen nötig ist. Auch bei Unwettereinsätzen wird das TLF noch regelmäßig eingesetzt.

Auf der Autobahn wird das Fahrzeug als Sicherungsfahrzeug genutzt, da auch dessen Heck mit reflektierender Folie beklebt wurde und ebenfalls ein Triplitz in Eigenarbeit montiert wurde.

tlf_16-25_1_20090211_1683719656tlf_16-25_2_20090211_1226032735
Fahrgestell Mercedes Benz
Aufbau Ziegler
Löschwassertank 2500 L
Baujahr 1978
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok