Einsatzbericht Juli 2014

header serie einsatzbericht

Im Juli wurden durch die Feuerwehren aus Wächtersbach 20 Einsätze abgearbeitet.

Am 05.07. wurde durch die Feuerwehren aus Hesseldorf und Aufenau ein Brandsicherheitsdienst bei einer Moto-Cross-Veranstaltung in Aufenau gestellt. Im Einsatz war jeweils 1 Fahrzeug mit 3 Einsatzkräften.

Am 06.07. wurde durch die Feuerwehr Aufenau ein Brandsicherheitsdienst bei einer Moto-Cross-Veranstaltung in Aufenau gestellt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug mit 3 Einsatzkräften.

Um 13:51 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Person in der Kinzig im Bereich der Industriestraße alarmiert. Die Person konnte nur noch tot geborgen werden. Im Einsatz waren 4 Fahrzeuge mit 24 Einsatzkräften.

Um 16:57 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einer Rauchentwicklung in die Gettenbacher Straße alarmiert. Dabei handelte es sich um ein nicht angemeldetes Feuer, das durch den Grundstückseigentümer gelöscht wurde. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.

Am 11.07. um 23:22 Uhr wurde die Feuerwehr Neudorf zu einem Kleinbrand im Bereich der Kreisstraße zwischen Neudorf und Aufenau alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.

Am 12.07. um 01:44 Uhr wurden die Feuerwehren aus Neudorf und Wächtersbach zum Alarm der Brandmeldeanlage einer Firma in Neudorf alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz war 1 Fahrzeug der Feuerwehr Neudorf mit 6 Einsatzkräften und 2 Fahrzeuge der Feuerwehr Wächtersbach mit 12 Einsatzkräften.

Am 13.07. um 19:30 Uhr wurden durch die Leitstelle des Main-Kinzig-Kreises verfügbare Sandsäcke der Stadt Wächtersbach angefordert, diese wurden bei einer Unwetterlage im der Wetterau benötigt. Während die meisten Kameraden in der Feuerwehr die deutsche Mannschaft im WM-Finale anfeuerten, transportierten 4 Kameraden mit 2 Fahrzeugen rund 1.000 gefüllte Sandsäcke in die Gemeinde Hirzenhain.

Am 16.07. um 03:41 Uhr wurde die Feuerwehr Aufenau zu einem brennenden PKW im Bereich der Kreisstraße zwischen Aufenau und Bad Orb alarmiert. Der PKW wurde gelöscht. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 14 Einsatzkräften.

Um 05:46 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Alarm der Brandmeldeanlage der Firma Scharper in der Industriestraße alarmiert. Dabei handelte es sich um einen Fehlalarm. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 8 Einsatzkräften.

Um 13:46 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach erneut zur Firma Schaper, diesmal wurde die Brandmeldeanlage durch Revisionsarbeiten ausgelöst. Im Einsatz waren 2 Fahrzeuge mit 12 Einsatzkräften.

Am 17.07. um 09:50 Uhr wurden die Feuerwehren aus Leisenwald, Waldensberg, Wittgenborn und Wächtersbach zu einem Silo-Brand in Leisenwald alarmiert. Dabei handelte es sich nur um einen Schwelbrand in einer Förderanlage. Dieser wurde gelöscht und das komplette Fördersystem mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Im Einsatz waren je 1 Fahrzeug mit 6 Einsatzkräften der Feuerwehren aus Leisenwald, Waldensberg und Wittgenborn sowie 4 Fahrzeuge mit 16 Einsatzkräften der Feuerwehr Wächtersbach.

Am 19.07. um 19:04 Uhr rückte ein Fahrzeug der Feuerwehr Wächtersbach zu einem First-Responder-Einsatz in der Calaminusstraße aus. Hier wurde eine Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes medizinisch versorgt.

Am 18.07. um 20:54 Uhr wurde die Feuerwehr Wächtersbach zu einem Brand an einem Stromverteiler in der Industriestraße alarmiert. Nach Kontrolle zahlreicher Stromverteiler im Stadtgebiet von Wächtersbach wurde kein Brand gefunden. Im Einsatz waren 5 Fahrzeuge mit 26 Einsatzkräften.

Am 19.07. um 23:00 Uhr wurde die Feuerwehr Wittgenborn ein Brandsicherheitsdienst in der Waldensberger Straße gestellt. Im Einsatz war 1 Fahrzeug mit 2 Einsatzkräften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok