GW-StrSpTr & ABC-ErkW - Messkomponente

Messkomponente der Feuerwehr Wächtersbach

 

messkomponente 6 20150407 1888958228Nachdem 2010 der ABC-Erkundungskraftwagen (ABC-ErkW) durch eine Neustrukturierung des Katastrophenschutzes in Wächtersbach stationiert wurde, wurde der ABC-ErkW zusammen mit dem schon vorhandenen Gerätewagen Strahlenspürtrupp (GW-StrSpTr) in die sogenannte "Messkomponente" zusammengefasst. Die Messkomponente stellt die logische Kombination der beiden Fahrzeuge, da bei ihrer Konzeption unterschiedliche Konzepte verfolgt wurden.

So ist der GW-StrSpTr darauf ausgelegt, an der Einsatzstelle verschiedene Messungen durchzuführen. Dabei wurde der Schwerpunkt auf die Messung bzw. Nachweis von radioaktiver Strahlung oder radioaktiver Teilchen gelegt. Zusätzlich können verschiedene chemische Stoffe über Messgeräte detektiert werden. Über einen Computer im Fahrzeug kann auch unter Berücksichtigung der aktuellen Wetterlage ein Ausbreitungsmodell des ausgetretenen Stoffes 

Der ABC-ErkW hingegen ist darauf ausgelegt, auch während der Fahrt Messungen durchzuführen. Dadurch kann, verglichen mit dem GW-StrSpTr, ein viel größeres Gebiet abgedeckt werden.

Durch die Zusammenfassung in die Messkomponente wird gewährleistet, dass immer beide Fahrzeuge ausrücken, wenn eines der Fahrzeuge durch eine Feuerwehr des Main-Kinzig-Kreises angefordert wird. So können können beide Fahrzeuge ihre Stärken ausspielen und sich ergänzen.

 

Gerätewagen Strahlenspürtrupp - GW StrSpTr

 

messkomponente 4 20150407 2076192630Diese Strahlenspürtrupp-Fahrzeuge (kurz: GW-StrSpürTr) sind eine Entwicklung des Landes Hessen für Einsätze im Bereich des AKW Biblis und der Nuklearanlagen in Hanau. Je nach Nähe zu den kerntechnischen Anlagen wurden die Fahrzeuge (derzeit 29 Stück in Hessen) in den betreffenden Landkreisen stationiert. Im Main-Kinzig-Kreis waren zwei GW-StrSpürTr bei der Feuerwehr Wächtersbach stationiert. Nach Schließung der Nuklearbetriebe in Hanau erfolgte eine Umverteilung der bisherigen GW-StrSpürTr in einigen Landkreisen. Einer der in Wächtersbach stationierten GW-StrSpürTr wurden in den Landkreis Offenbach abgegeben.

Hauptaufgabe der Fahrzeuge ist die Überwachung und Probenahme bei Zwischenfällen in kerntechnischen Anlagen. Aus diesem Grund führt das Fahrzeug eine Vielzahl von Messgeräten für den Strahlenschutzeinsatz und umfangreiches Material für die Probenahme mit. Mit den vorhanden Gerätschaften zur Probennahme können Luft-, Wasser-, Gras- und Erdproben gesammelt werden.
Durch das Land Hessen wurden die GW-StrSpürTr mit einem Mehrgasmessgerät und mit der Gefahrgutsoftware Memplex ausgestattet.

Das aktuelle Fahrzeug ist ein Mercedes Benz Sprinter-Kastenwagen mit Ausbau durch die Firma Binz. Die Vorgängerfahrzeuge waren auf einem Ford Transit und VW Synchro mit Ausbau durch die Firma Ziegler aufgebaut.

 

Fahrgestell Mercedes Benz Sprinter
Aufbau Binz
Baujahr 2006
Gewicht 3,5 Tonnen

 

 

ABC-Erkundungskraftwagen - ABC ErkW

 

messkomponente 2 20150407 1010149931

Der ABC-Erkundungskraftwagen (kurz: ABC-ErkKW) wurde im Rahmen des Katastrophenschutzes vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in einer Serie von 371 Stück beschafft und den Bundesländern zugewiesen. Die Bundesländer wiesen wiederum die Fahrzeuge den einzelnen Gebietskörperschaften zu. Das Fahrzeug ist das einzige ABC-Spürfahrzeug, das bundesweit einheitlich beschafft wurde.

Der ABC-ErkKW verfügt über Allradantrieb und ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5t. Als Hauptbestandteil der Messausstattung gilt der Messcontainer, in dem sich ein Photoionisationsdetektor, ein Ionenmobilitätsspektrometer und ein Dosisleistungsmessgerät befinden. Die Messwerte werden an einem angeschlossenen Computer grafisch angezeigt und abgespeichert. Mittels GPS ist eine Nachverfolgung der Messfahrt auf einer Karte möglich. Die gemessenen Werte werden in einer Karte farblich dargestellt.

Weiterhin befindet sich eine umfassende Ausrüstung zur Probennahme und die persönliche Schutzausrüstung für die Besatzung von vier Mann an Bord.

 

Fahrgestell Fiat Ducato 2,8
Aufbau  
Baujahr 2003
Gewicht 3,5 Tonnen

 

Bilder in der Bildergalerie

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok